Sprache

Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: pazifik

Dienstag, 17 Dezember 2019 13:34

CIRCAMERICA - eine etwas andere Inselumrundung

Die Tour in Kürze

Unsere BELUGA wurde aufgrund ihrer "bauchigen" Rumpfform und ihrer weissen bis cremeweissen Farbe nach einer Art der Gründelwale, dem Beluga benannt. Diese gelten als sehr freundlich und sozial. So sehen wir auch die BELUGA und ihre Crew im Verhalten: Nachhaltig umweltbewusst, freundlich und sozial. Die BELUGA selbst ist auf Nachhaltigkeit ausgelegt, an Bord herrscht ein freundlicher Umgangston. Sehr viel Wert legen die Eigner und Betreiber auf kooperativen, teamorientierten und sozialen Umgang an Bord.

Die Route führt die BELUGA am 7.8.2021 aus der Elbe auf die Azoren. Leider hatten wir einen 7 wöchigen Aufenthalt um unseren nagelneuen YANMAR Antrieb repariert zu bekommen. Kaum 40 Betriebsstunden später stranden wir ernuet. Diesmal in Cherbourg. Nach knapp 6 Monaten Wartezeit konnten wir mit der BELUGA dann auslaufen. Unser Fazit: Nie wieder YANMAR. Der Europa-Kundenservice war eine komplette Katastrophe. Keine Informationen, keine Ersatzteile verfügbar, unverbindlich  und dann noch Arrogant ! Die Reparturzeit kostete uns in Summe ein Jahr unserer Planung.

In 2022 geht der Weg über Madeira und die Kanaren. Aufgrund der Antriebsprobleme können wir frühestens 2024 zu den Kapverden und danach Transatlantik nach Brasilien. Soweit ein echter Klassiker. In Brasilien segeln wir 2024 entlang der Küste nach Süden. Durch die Magellan Strasse frühestens bis Anfang 2025 Ushuia, Port Williams und einigen Ankerplätzen der Gegend. In "Kurztörns" werden wir Rund Kap Hoorn segeln. Der Beagle Kanal und seine Gletscher warten ebenfalls bereits auf unsere Ankunft. In Patagonien machen wir uns pünktlich zum Beginn der Herbstzeit auf in Richtung Norden.

Durch den Pazifik zu den Oster- und Weihnachtsinseln gehts bis Hawaii. Nach Erkundung von Hawaii und seinen historischen Plätzen segeln wir nach San Francisco.  San Francisco ist der Start auf dem Weg in Richtung Nordwestpassage. Wir hangeln uns der US und kanadischen Küste entlang bis Anchorage. Dort werden wir den Beluga-See und Beluga-River besuchen (zu befürchten ohne die BELUGA).

Nome ist der Ausgangspunkt für einen "Early Bird" 2027 oder 2028 durch die Nordwest-Passage. Die Nordwestpassage von West nach Ost durchquert die Arktis und führt uns zurück in den Atlantik nach Grönland.

Der letzte Teil führt uns von Grönland über Jan Mayen nach Island  um nach einem Zwischenstop auf den Shettlands zurück nach Europa segeln.

Am Ende der Reise werden weit über 60.000 nautische Meilen und c.a. 7 Jahre in unserem Kielwasser liegen. Wir werden um zahlreiche Erinnerungen und Freundschaften, unzählige Bilder und Videos reicher. Aber auch auf die sichtbaren Zeichen der Umweltveränderung wollen wir auf dieser Route aufmerksam machen. Wir wollen vielen Menschen die Chance geben sich ein eigenes Bild zu machen und ihr Handeln danach auszurichten.

siehe auch

Publiziert in CIRCAMERICA