Montag, 11 Oktober 2021 16:15

... Punxsutawney Phil

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Heute wollen wir mit ablaufendem Wasser gegen 14:00 auslaufen. Ziel wieder mal A Coruna ! Wir haben zwischenzeitlich nach Dünkirchen mit Getriebewechsel und Boulogne sur Mer mit klöterndem Ropecutter so viele Tage verloren, dass die Reserve für unser kleines Biskaya-Fenster nahezu aufgebraucht ist. So starten wir die Maschine um 14:02 und wollen ablegen. Leinen los und ... kein Vorwärtgang mehr ! Das Getriebe legt schon wieder keinen Vorwärtsgang mehr ein. Punxsutawney Phil ?

Nur zur Erinnerung: Mitte April hatten wir die selben Probleme wie heute. Die Vorgabe an die Yachtwerft war es, im Zeitraum zwichen Ende April und Mitte July (10 Wochen !) die Schaltungsprobleme zu beseitigen. Heute haben wir den 11. Oktober ! und unsere Schaltung funktioniert noch immer nicht ! Der Unterschied: 6 Monate sind vergangen. Zwischenzeitlich scheint es nicht mehr das Problem der Werft zu sein ?!?!? Aus unserer Sicht eine üble Nummer ! Scheinbar aus Sicht der Yachtwerft: Mach nix und lass den Kunden hängen ! Irgenwann gibt er vielleicht auf !

Aus gemachter Erfahrung geht a) eine Meldung ins YANMAR Anglernetz und b) eine Mail an den YANMAR Europe Service mit dem wir bislang schon sehr gute Erfahrug gemacht haben. Zumindest in der Disziplin "Geduld". In CC gleich an den Anwalt. Ich habe YANMAR hierbei mitgeteilt, dass wir morgen fahren müssen und er eine Lösung bis morgen 14:00 finden muss. Knappe Stunde nach der Mail erhalte ich eine Antwort von Roel. Der Ansprechpartner des YANMAR Europe-Service mit dem grossen Organisationstalent und ausgepägten Kenntnissen der Anglershops im YANMAR Netzwerk. Er will unseren Liegeplatz und Kontaktinformationen, damit uns ein Ansprechpartner der YANMAR France kontaktieren kann. Zwischenzeitlich ists 16:00. Ich gehe von einem Kontakt am heutigen Tage nicht mehr aus. Schaun wir mal ...

Bis heute abend 21:00 hat sich niemand gemeldet. Der Angelshop macht wahrscheinlich gegen 17:00 spätestens zu. Daher sind wir gespannt auf morgen.

So machen wir einen Rundgang durch Cherbourgh. Wir suchen vorwiegend nach Kaffees und Christbaumständen :-) Unsere Befürchtung ist dass wir hier ein "Dünkirchen II" erleben. Bei der bisher erlebten Dynamik der YANMAR Organisation nicht ganz abwegig. Andererseits sind wir nicht bereit selbst Hand an zu legen. Am Ende kommt YANMAR kommt mit der Aussage "... selbst gebastelt, Garantie verwirkt ...". Daher sollen die sich um ihren Sch... selbst kümmern. Petri heil !

Fortsetzung folgt ..

Gelesen 1619 mal Letzte Änderung am Montag, 18 Oktober 2021 14:14

Sprache

© 2021 (C)opyright BELUGA@ ARSNavigar.org :: SSR24303 :: CallSign DDBE2 :: MMSI 211700010 :: letzte Position