Dienstag, 07 September 2021 12:17

... und ists nicht gut, dann ists nicht am Ende (Part 5)

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Blick aufs Meer aus dem Hafen von Dunkerque Blick aufs Meer aus dem Hafen von Dunkerque

Montag

Meine empörte Mail vom Freitag hatte wohl Aufmerksamkeit im Hause YANMAR erzeugt. Binnen 90 Minuten wurden per Mail Getriebe-Diagnose, Vorgehen und -Lieferfristen (zwischen 7 und 23 Wochen) ausgetauscht. Diese Lieferzeiten wurde von YANMAR dann auch als unzumutbar angesehen. Na geht doch ...
Nach den gemachten Erfahrungen sind wir jedoch ein wenig skeptisch, ob dies nur ein Strohfeuer zur Erhellung der Kundenstimmung war ? Wir werden abwarten. Gelöst ist die ganze Geschichte erst, wenn die BELUGA wieder in der Lage ist zu fahren !

Dienstag

12:00 Noch immer keine Reaktion der Beteilgten. Gestern stürmische Mails, heute totale Flaute diesbezüglich.
14:00 So versuchen wir bei einem Besuch im Hause DB Moteur etwas rauszukriegen. Dort konnten wir erfahren dass YANMAR derzeit ein Getriebe sucht, welches schnellstens zu DB Moteur geliefert werden kann. Mehr wüssten sie aber auch (noch) nicht ! Leider ! Kaum das Gebäude verlassen vibriert mein Handy. Eine Mail von YANMAR und eine der Yachtwerft gehen (fast) gleichzeitig ein. YANMAR erklärt, dass ein Getriebe im Hause YANMAR France vorrätig sei. Dieses sei bereits bestellt und würde im Laufe des Tages an DB Moteur versendet.

Na geht doch so langsam .... Skepsis bleibt, aber Hoffnung keimt :-) Wir haben einfach keine Lust auf Weihnachten in Dünkirchen, so schön das auch sein mag ...

Gelesen 1581 mal Letzte Änderung am Dienstag, 07 September 2021 17:35

Sprache

© 2021 (C)opyright BELUGA@ ARSNavigar.org :: SSR24303 :: CallSign DDBE2 :: MMSI 211700010 :: letzte Position