Bayrisches Impfen: eine unsolidarische Schmarotzerei

Reedereizugang, am 2021-05-07 08:37


Vor unserem Start wollten wir (Sabine und ich) uns noch CORONA-technisch durchimpfen lassen. naheliegend sich auch im 15 km entferneten Lindau anzumelden. Bayern hat hierbei eine Extrawurst gemacht und ein anderes Anmeldeportal gemacht. Ist tatsächlich aus meiner Sicht auch wesentlich anwenderfreundlicher als das 116117.de. Ich hab mich dort angemeldet und wurde informiert, dass ich bzgl. einesn Impftermins kontakrtiert werde. Sehr zeitnahe erhielt ich auch einen Anruf eines Mitarbeiters der Impfzentrums aus Lindau mit einem Impftermin. Mir wurde erzählt dass Lindau mit sehr ausreichenden Impfdosen versorgt sei und daher sehr zeitnahe impfen kann.

Im Telefonat mit dem Lindauer Impfzentrum wurde mir dann erklärt, dass sich wegen meines Wohnsitzes in Baden-Württemberg nicht in Bayern geimpft werden könne. Ich war sprachlos ob dieser absolut unfassbaren unsolidarischen Schmarotzerei. Die Wohltaten des Bundes werden gerne genommen. Zahlen wir Steuerzahler die Impfdosen für ganz Deutschland - egal ob reich oder arm, ob Nord oder Süd. Auch nehmen die Bayern gerne den Mengenrabatt der EU mit. Herr Söder hat in jüngster Vergangenheit bewiesen was er von "Team" hält: er hat einen bayrischen Vertrag für Sputnik V abgeschlossen, bevor die anderen Bundesländer ihm die impfdosen streitig machen.

Das "Team Vorsicht" scheißt in einer inakzeptablen "Mia san mia" Form Deutschland ud Europa auf den Kopf.  Bei der Gelegenheit sei erklärt, dass einige Kollegen von Sabine und mir, die in Bayern wohnen und sich der Einfachheit halber in Baden-Württemberg impfen liessen. Was ich persönlich als selbstverständlich und völlig in Ordnung empfand. Sollte jemand auf die Idee kommen, dass dies zur Vermeidung von Impftourismus dienen könnte: Ich muß knapp 1000 km mit dem Auto durch bW fahren um an meine Impfdosen zu kommen. Lindau wären 40km !

Mein Fazit: derart egoistische Sozialschmarotzer wie die bayrische Landesregierung gehören nicht in eine politische Verantwortung. Besser diese Egomanen bleiben in Bayern und spielen mit ihren Amigos, wie seit vielen Jahren ... "Mia san mia" eben. Wer immer im September sein Kreuz bei "christlichen" Parteien hinterlässt sollte in Bayern wohnen, ansonsten wählt diese Person seinen eigenen Henker.

Ich denke das solltest Du wissen ! Ich habe diesen Sachverhalt per Mail an die Herren Spahn und Kretschmann gesendet. Auch bin ich dabei diese Tatsache der Presse zukommen zu lassen. Ich denke sowas sollte ganz Deutschland wissen wo und wie derart unsoziale Schmarotzer arbeiten.

Ich zitiere hier einen Spruch meines bayrischen Freundes: "... und wenn Du glaubst es geht nicht blöder, kommt wieder mal ein Spruch vom Söder "

© 2021 (C)opyright BELUGA@ ARSNavigar.org :: SSR24303 :: CallSign DDBE2 :: MMSI 211700010 :: letzte Position